herbst2014

Ukrainehilfe01Am Mittwoch um kurz vor 12 Uhr war es dann soweit: Der Lkw der Firma DACHSER bog um die Ecke und parkte direkt vor dem Haupteingang  – und da standen auch schon die gesamten Hilfsgüter fertig verpackt und verschnürt auf elf Paletten!

Ukrainehilfe01Nudeln, Konserven, Seife, Zahncreme und Duschgel, Windeln, Batterien, Wasser und Pflaster wurden in den letzten Wochen von unserer Schule, von der Malteserschule in Heitersheim, dem SBBZ Hochschwarzwald aus Titisee - Neustadt, der Kita Seepark, der Grundschule Vörstetten, von privaten Menschen und Gruppierungen, der Janusz-Korczak-Schule Freiburg und dem Kloster Marienburg bei Waldshut gesammelt und an der Esther-Weber-Schule angeliefert. In vielen, vielen Stunden sortierte und beschriftete Frau Ladecki, die Initiatorin der Spendenaktion, unterstützt durch verschiedenste Helferinnen und Helfer, die Produkte immer wieder und bereitete so alles für den langen Transport vor.

Nachdem zuerst die gesamten Hilfsmittel wie Rollatoren, Rollstühle, Gehstöcke und Therapiestühle verladen wurden, folgten die ganzen Paletten, die den LKW dann doch bis hinten voll machten.

Ukrainehilfe01Nach einer guten Stunde war alles verladen, verstaut und verzurrt und machte sich laut hupend endlich, endlich auf den Weg zum Bestimmungsort… zur kleinen Hilfe, zur Geste der Menschlichkeit und Nächstenliebe, zum Zeichen der Solidarität von Menschen und Freunden über alle Grenzen hinaus…

Nach den Osterferien geht die Hilfsaktion weiter – Frau Ladecki steht in direktem Kontakt mit den Schwestern des Heims und wird ganz aktuell weitergeben, was am dringendsten benötigt wird.

Nach wie vor können Hilfsgüter und Geldspenden (Umschlag mit Beschriftung: z.Hd. Frau Diehr Ukraine-Hilfe) an der EWS abgegeben werden. Der Termin für den nächsten Abtransport folgt!

Stephanie Diehr