estherweber

esther weberEsther Weber
Als die, seit einem Verkehrsunfall querschnittsgelähmte, junge Pädagogik-Studentin Esther Weber im Jahre 1989 ein vierwöchiges Praktikum an unserer Schule machte, hätte keiner gedacht, dass sie einmal Namensgeberin für diese Schule werden würde. Neben dem Studium nahm Sport einen zunehmend größeren Raum in ihrem Leben ein. So wurde sie Deutschlands erfolgreichste Rollstuhlfechterin und gehörte jahrelang zur Weltspitze im Degen- und Florettfechten. In dieser Zeit kamen auch ihre bei den Kinder Sarah-Kim und Daniel zur Welt. Sie war 18-fache Deutsche Meisterin und hat bei Europa- und Weltmeisterschaften mehr als 20 weitere Medaillen gewonnen. Höhepunkte waren die Paralympics 1992 in Barcelona, bei welchen sie die Goldmedaille im Degenfechten errang und die Weltmeisterschaften 1994 in Hongkong - hier wurde sie Vizeweltmeisterin. Darüber hinaus erhielt sie viele Auszeichnungen: dreimal das Silberne Lorbeerblatt (die höchste deutsche Sportauszeichnung); Freiburgs Sportlerin des Jahres 1992 und viermal Badens Sportlerin des Jahres. Hervorzuheben sind der Fair-Play-Preis des Verbandes Deutscher Sportjournalisten und der Preis für Toleranz und Fair Play des Bundesinnenministers für ihr vorbildliches Verhalten. 2004 hat Esther Weber ihre sportliche Karriere beendet. Beruflich ist sie Mitarbeiterin in einem großen Rollstuhl- und Hilfsmittelunternehmen.
Esther Weber ist überzeugt, dass Sport und Bewegung für alle Menschen wichtig sind, für Menschen mit einer Einschränkung natürlich ganz besonders.
Bei Besuchen in unserer Schule sieht sie, wie wichtig Sport genommen wird und wie gerne die Schülerinnen und Schüler bei uns Sport treiben. Seit Esther Weber die Namensgeberin für unsere Schule ist, wird sie gerne von Klassen zu Gesprächen und Feiern eingeladen. Bei der Namensgebungsfeier sagte sie: „Ich lebe. Ich lebe gerne, und auch mit einem Handicap kann ich ein glückliches und erfülltes Leben leben.“ Esther Weber vermittelt diese Freude am Leben und wir freuen uns, dass sie die Namensgeberin für unsere Schule geworden ist.

Homepage: www.estherweber.de