fuehpaed

Am Freitag den 10.3.2017 kamen drei Flüchtlinge aus Afghanistan im Alter von 20-35 Jahren zu Besuch in die VAB Klassen (Vorqualifizierung Arbeit und Beruf) der Esther Weber Schule. Nach einer Vorstellungsrunde haben die Schülerinnen und Schüler ihre Gäste durch das Schulgelände geführt. Die drei jungen Männer waren sehr beeindruckt von der Größe und Ausstattung der Schule. In Afghanistan können behinderte Menschen keine Schule besuchen. Sie sind zuhause und bleiben auch in den meisten Fällen für die Bevölkerung unsichtbar. Nach der Schulführung kamen alle wieder in einer großen Runde zusammen. Auf einer Landkarte zeigten die Flüchtlinge ihre Fluchtwege von Afghanistan nach Deutschland. Die Flucht erstreckte sich über ca. 6700 km und dauerte bis zu 2,5 Monate. Die Gäste berichteten über viele Entbehrungen während ihrer Flucht. Tagelange Fußmärsche im Regen und ohne Essen, Krankheiten und am Wegesrand tote Menschen, die es nicht geschafft haben. Am Schlimmsten war für alle die Überfahrt übers Meer in hoffnungslos überfüllten Schlauchbooten mit vielen kleinen Kindern und verzweifelten Menschen. Sie berichteten von dem Glücksgefühl, endlich in Deutschland angekommen zu sein. Viele hilfsbereite Menschen haben ihnen geholfen und sie fühlen sich wohl und aufgenommen in dem Ort, in dem sie im Landkreis Emmendingen leben. Hier in Deutschland können sie ohne Angst schlafen, werden aber oft von schlimmen Alpträumen geplagt. Die Schülerinnen und Schüler im Alter von 17 bis 20 Jahren waren sehr beeindruckt von der Offenheit, Ehrlichkeit und Freundlichkeit der Gäste und ihren Deutschkenntnissen, die sie sich innerhalb von 15 Monaten angeeignet hatten. Nach der Fragerunde im großen Plenum haben die Flüchtlinge mit den Schülern und Lehrern Brot aus Ihrer Heimat gebacken. Den Teig hatten die Gäste mitgebracht. Beim gemeinsamen Zubereiten des Brotes gab es keinerlei Berührungsängste und es fanden so nebenbei interessante Gespräche statt. Anschließend wurde das gemeinsam gebackene Brot zusammen gegessen. Es hat allen sehr gut geschmeckt! Insgesamt war es ein sehr gelungener Vormittag und alle sind zum Entschluss gekommen, dass dieser Tag in naher Zukunft wiederholt werden sollte.

Autoren: Schüler/innen der Klasse VABC