start

Wir haben den Bildungsgang Werkrealschule an unserer Schule und nehmen die regulären Hauptschulprüfungen am Ende der 9.Klasse oder die Werkrealschulprüfungen am Ende der 10. Klasse ab.

Wir waren „Projektschule“ des Ministeriums bei der Umsetzung des neuen Bildungsplans für die Projektprüfungen in der Klasse 9.

Wir sind seit 3 Jahren eine „inklusive“ Schule. Wir nehmen auch Regelschüler im Wege der sog. „umgekehrten Inklusion“ in unserer Schule auf.

Klassen 5 und 6

  • Individuelle Förderplanung bei jedem Schüler nach durchgeführten Schulleistungstests
  • Die Klassen 5 und 6 werden als „Orientierungsstufe“ geführt mit zusätzlichen Förderstunden in Deutsch und Mathematik durch Sonderschullehrer, Grund-Hauptschullehrer und Realschullehrer in kleinen Klassen bis max. 10 Schüler.
  • Wir haben eine LRS-Fördergruppe und erteilen Mathematik-Förderunterricht ab Klasse 5 - 10
  • Curriculum „Lerne das Lernen“ zur langfristigen Vorbereitung auf Grundvoraussetzungen für die Projekt- und Abschlussprüfungen in den Klassen 9 und 10
  • „Computer-Führerschein“ 1 und 2
  • Berufsvorbereitender Unterricht: Eintägige Arbeitserkundungen, z.B. bei Berufen der Eltern
  • Unterrichtseinsatz mit begleitender Beratung von Fachlehrern aus den Bereichen Krankengymnastik und Ergotherapie und /oder Einzelförderung

Klasse 7

  • Profil-AC-Testverfahren zur Ermittlung und Förderung von Basiskompetenzen im Bereich berufsspezifischer Grundlagen
  • Perspektivgespräche ab Klasse 7 mit nachschulischen Fragestellungen bei jedem Schüler
  • Vorbereitung der Projektprüfungen: Arbeit in „Schülerfirmen“ im Fächerverbund Wirtschaft-Arbeit-Gesellschaft
  • Berufsvorbereitender Unterricht: Vorbereitung auf Berufspraktika

Klasse 8 und 9

  • In der 8.Klasse werden die landesweit durchgeführten informellen Vera 8 – Schulleistungstests in Deutsch, Mathematik und Englisch geschrieben, um gezielte Fördermöglichkeiten zu erkennen.
  • Auswahl eines „Wahlpflichtfaches“,z.B. „Gesundheit und Soziales“ , „Natur und Technik“ oder „Wirtschaft und Informationstechnik“.
  • Durchführung eines weiteren Berufs- und Sozialpraktikums
  • Abschlussprüfung der „Hauptschule“ nach Klasse 9 mit den zentralen Abschlussarbeiten in Deutsch, Mathematik und Englisch, sowie einer „Projektprüfung“, die als Gruppenarbeit abgelegt wird.
  • In Klasse 9 erfolgt die Berufsberatung durch die Agentur für Arbeit bei uns an der Schule.
  • Wir haben eine eigene Beratungsstelle für Übergänge in weitere schulische und berufliche Einrichtungen. Die Beratungsstelle beschäftigt sich auch mit nachschulischen Fragestellungen des Wohnens.

Klasse 10

  • Vorbereitung des Werkrealschulabschlusses (Mittlere Reife) mit allen zentralen Abschlussprüfungen in Deutsch, Mathematik und Englisch
  • „Kompetenztraining“ als neues Unterrichtsfach
  • „Berufsorientierende Bildung“ als neues Unterrichtsfach

Allgemein

Je nach Voraussetzungen der Schüler kann ein freiwilliges Wiederholungsjahr zwischen dem 6. und 8.Schuljahr durchgeführt werden.

Auch die Inhalte der Klasse 10 können ggf. zweijährig unterrichtet werden.

Ferner ist nach der neuen WRS- Prüfungsordnung der sog. „Hauptschulabschluss“(bisher am Ende von Klasse 9) nunmehr auch erst am Ende von Klasse 10 möglich.

Bei Klassenarbeiten und allen Abschlussprüfungen gilt an unserer Schule der sog. „Nachteilsausgleich“, der u.a. Zeitzuschläge ermöglicht.

Seit dem Schuljahr 2016/2017 unterrichten wir nach dem neuen Bildungsplan für die Sekundarstufe I ab Klasse 5.